... einfach dabei sein!
Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr
Ticket-Hotline: 0711 - 2 555 555
Leider ist es uns nicht gelungen in Ihrem Web-Browser Cookies zu setzen. Bitte beachten Sie, dass Sie Cookies aktiviert haben müssen damit wir Ihnen alle Funktionalitäten unseres Shops gewährleisten können.

Die blaue Blume! Such sie! Such!

Merken
Die blaue Blume! Such sie! Such!
Freitag, 17.12.2021, 19:00 Uhr
Bandhaus Theater Backnang
Tickets
Veranstaltungspreise: 12,00 EUR

  • Mehr anzeigen
    In der Reihe „Lyrik ist nicht schwyrik“ analysiert und interpretiert der freie Autor und Journalist Christian Muggenthaler zusammen mit seinem Publikum Gedichte von Schriftstellerinnen und Schriftstellern.

    Der Dichter Novalis – eigentlich hieß er Georg Philipp Friedrich von Hardenberg – gilt als Erfinder der Sehnsuchtsmetapher der Romantik schlechthin: der blauen Blume. Er dichtete, als die Romantik gerade in ihrer Frühform war. Es ging ihr um alles. Um die Vermischung von Leben und Poesie und das Ahnen des Göttlichen in allen Dingen. Novalis ist bis heute berühmt für das bewusst Fragmentarische seines Schaffens („Heinrich von Ofterdingen“, „Die Lehrlinge zu Sais“), für teilweise reichlich unverständliche Textpassagen, seine „Hymnen an die Nacht“ und seine Lyrik insgesamt.

    Deshalb werden sich der Germanist Christian Muggenthaler und sein Publikum in der Reihe „Lyrik ist nicht schwyrik“ diesmal den Gedichten von Novalis nähern, der von 1772 bis 1801 gelebt hat. Im lockeren Gespräch wird versucht, zusammen hinter die Rätsel und Techniken des frühromatischen Dichtens zu kommen. Muggenthaler präsentiert wie gewohnt Textbeispiele, literarische Vorlagen und Traditionslinien: Gedichtinterpretation ist ein spannendes Detektivspiel, in dem es kein richtig oder falsch gibt, sondern die Literatur einzig und allein der Maßstab ist für die eigenen Assoziationen, die die Texte auslösen. Gemeinsam macht das noch mehr Spaß. Denn: „Alle Menschen seh ich leben...“

    Der Besuch im Bandhaus Theater ist derzeit nur für vollständig Geimpfte und Genesene möglich.
    Kinder unter sechs Jahren und Schüler*innen, die sich in der regelmäßigen Schultestung befinden, sind von der 2G-Regelung ausgenommen. Bitte legen Sie hier an der Abendkasse den Schülerausweis vor.
    Vor dem Besuch der Veranstaltung werden Ihre Daten erfasst. Dies erfolgt schriftlich oder über die LUCA-App.
    Die generelle Maskenpflicht in den Innenräumen des gesamten Theaters, auch am Sitzplatz besteht weiterhin. Von der Maskenpflicht ausgenommen sind Kinder bis einschließlich 5 Jahre.
  • Ticket-Alarm

    Ticketalarm eintragen

    Ich möchte die Ticketalarm Benachrichtignungen erhalten. Hierzu darf meine E-Mail-Adresse verwendet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Die Datenschutzbestimmungen, die beschreiben, wie meine persönlichen Daten verwendet werden, kann hier nachgelesen werden.

  • Veranstaltungsort
    Bandhaus Theater Backnang
    Stiftshof 6
    71522 Backnang
    Anreise per ÖPNV: VVS

    Alte Gebäude beherbergen viele Geschichten - und eignen sich schon allein deshalb besonders gut als Häuser für das Theater. Denn dort, am Ort mit Geschichte, werden auch in Zukunft viele weitere Geschichten erzählt.

    Für das Bandhaus begann alles im Jahr 1583; damals wurde auf dem Keller des ehemaligen Chorherrenstifts ein Kornkasten errichtet. Der war von den Augustinern als Weinlager benutzt worden. Die um die Weinfässer gebundenen Bänder gaben dem Bandhaus schließlich seinen Namen.

    Das Gebäude übernahm als Kornkasten zunächst einmal die Funktion einer Art großen Vorratsschranks, um in Zeiten häufiger Missernten und Agrarkrisen wenigsten etwas gerüstet für Hunger und Not zu sein. Der Not der Feuersbrunst hielt der Kasten dennoch nicht stand: 1697 musste das Gebäude - nach der großen Backnanger Brandkatastrophe des Jahres 1693 - wieder aufgebaut werden. Es diente, diesmal unter dem Namen "Fruchtkasten", weiter als Vorratsspeicher.

    Danach wurde das Bandhaus ein Speicherplatz für Gelehrsamkeit: 1837 hatte die Stadt das markante Gebäude erworben, um es als Schulstandort zu nutzen. Heute ist das Bandhaus ein Speicherplatz für Theater, Geschichten, Kultur. Von 1981 bis 1994 organisierte die ehrenamtliche Gruppe Maulwurf Theateraufführungen und Kabaretveranstaltungen in dem Keller, der tagüber noch die Fahrräder der Schüler beherbergte. Zu Gast waren u. a. die Lach- und Schießgesellschaft und Frieder Nögge, der 1995 selbst das Nögge-Atelier-Theater im Bandhaus etablierte. Auch die Backnanger Künstlergruppe hat hier 1992 einen Atelierraum gefunden. Im Jahr 2000 zog das Kulturamt ein. Drei Jahre später übernahm das Traumzeit-Theater die Bühnen und 2012 fand auch die Jugendmusikschule hier einen Standort. Die teilt sich das altehrwürdige Gebäude seit April 2013 mit zwei Theaterbühnen: Im ersten Stock spielt Professor Pröpstls Puppentheater, darunter hat unser Bandhaus Theater seinen Spielort. Was Sie dort erwartet und was Sie erwarten dürfen, sehen Sie im aktuellen Spielplan hier auf unserer Website.
Kategorie
Preisgruppe
Preis
Anzahl
freie Sitzplatzwahl
Normalpreis
12,00 EUR
Informationen
Karten verfügbar
Restkarten verfügbar
Keine Karten verfügbar
Alle Preise inklusive MwSt., zuzüglich Versandgebühr.

Unsere Versandgebühren

Wir bieten Ihnen verschiedene Versand- und Abholoptionen an.
Für dieses Event sind möglich:

  • Abholung Neckarwiesenstr. 5 Stgt-Ost Mo-Fr 12.30-18 Uhr

    1,50 €
  • Abholung VVK Liederhalle Stgt nur Mo-Fr 12.30-18 Uhr

    1,50 €
  • Abholung VVK Schleyer-Halle Stgt Mo-Fr 12.30-18 Uhr

    1,50 €
  • DHL-Express, Zustellung Mo-Fr / 48 Std.

    12,90 €
  • Geschenk-Express, Zustellung Mo-Fr / 48 Std.

    15,50 €
  • Kartenversand

    4,90 €
  • print@home - Ausdruck durch Kartenbesteller.

    0,00 €
  • print@home: Ausdruck durch Kartenbesteller

    0,00 €
  • Versand (4,90EUR) in Geschenkbox (+2,60 EUR)

    7,50 €
Veranstalter: Bandhaus Theater
Bitte Anzahl der Plätze wählen, dann Ihre Tickets in den Warenkorb legen
Alle Preise inklusive MwSt., zuzüglich Versandgebühr.
Gesamtpreis
freie Sitzplatzwahl