... einfach dabei sein!
Mo.-Fr. 8.30-20 Uhr, Sa. 9-16 Uhr
Ticket-Hotline: 0711 - 2 555 555
Leider ist es uns nicht gelungen in Ihrem Web-Browser Cookies zu setzen. Bitte beachten Sie, dass Sie Cookies aktiviert haben müssen damit wir Ihnen alle Funktionalitäten unseres Shops gewährleisten können.

Norwegens arktischer Norden - Spitzbergen, Bäreninsel und Jan Mayen

Merken
Norwegens arktischer Norden - Spitzbergen, Bäreninsel und Jan Mayen
Norwegens arktischer Norden - Spitzbergen, Bäreninsel und Jan Mayen
Sonntag, 24.11.2019, 10:30 Uhr
Linden-Museum Stuttgart
Tickets
Veranstaltungspreise: 19,50 EUR
Live-Reportage von und mit Rolf Stange

Spitzbergen, das arktische Inselreich zwischen Nordkap und Nordpol, ist mittlerweile aus den Medien ein Begriff, aber den meisten dennoch unbekannt. Nur gut 1000 Kilometer vor dem Nordpol gelegen, sind die Inseln weitgehend unzugänglich. Genauso viele Eisbären wie Menschen bewohnen Spitzbergen, das die Norweger Svalbard nennen, und sobald man die Siedlungen verlässt und über die Tundra streift, trifft man häufiger auf Rentiere und Walrosse als auf Zweibeiner. Im Winter lässt sich die Arktis mit Ski und Motorschlitten bereisen, und wenn im Sommer das Treibeis die kargen Küsten freigegeben hat, ist man am besten mit dem Schiff in den Fjorden unterwegs.  Seit über 20 Jahren hat der Geograph, Autor und Expeditionsleiter Rolf Stange sich die Arktis zur zweiten Heimat gemacht. "Mr. Spitzbergen", wie ihn Freude gerne nennen, ist bis in die abgelegensten Winkel des Archipels gereist. Dabei begegnet er Eisbärenfamilien, Polarfüchsen und Walen.  In dieser ganz besonderen Live-Reportage nimmt Rolf Stange den Zuschauer auch mit auf die abgelegene Bäreninsel und besteigt auf der legendären Vulkaninsel Jan Mayen den 2277 Meter hohen Beerenberg.

Freuen Sie sich auf eine atemberaubende Reise zwischen Polarnacht und Mitternachtssonne!
  • Künstler

    Traum und Abenteuer

    Vortragsreihe Stuttgart / Livereportagen

    WIR TRÄUMEN VON GROSSEN MOMENTEN! Alle Menschen träumen, auch wir. Und wir träumen weiter! Wir träumen von einzigartigen, [...]

  • Ticket-Alarm
  • Veranstaltungsort
    Linden-Museum Stuttgart
    Hegelplatz 1
    70174 Stuttgart
    Anreise per ÖPNV: VVS

    Als eines der größten ethnologischen Museen Europas lädt das Linden-Museum Stuttgart zu erstaunlichen Begegnungen mit fernen Völkern dieser Erde ein - zu einer Weltreise unter einem Dach.
    Attraktive Sonderausstellungen ergänzen die großen Dauerausstellungen zu Afrika, dem Islamischen Orient, Nord- und Lateinamerika, Süd- und Ostasien und zeigen die Schönheit und Faszination menschlicher Kulturen rund um den Globus.
    Zu den Attraktionen gehören ein japanisches Teehaus, eine afghanische Bazarstraße, die Masken aus dem Kameruner Grasland oder die berühmte handbemalte Bisonrobe des Indianerhäuptlings Mató Tópe.
    Führende Wirtschaftsvertreter aus der Region gründeten 1882 den Württembergischen Verein für Handelsgeographie und Förderung Deutscher Interessen im Ausland e.V. mit dem Ziel der Förderung von Erdkunde, Wirtschaft und Kultur. Der Name des Museums geht auf den Vorsitzenden des Vereins, Graf Karl Heinrich von Linden (1838-1910) zurück. Im Jahre 1889 wandelte Linden das daraus hervorgegangene so genannte Handelsgeographische Museum in der Gewerbehalle in ein auf wissenschaftlichen Grundsätzen basierendes Völkerkundemuseum um. Maßgebliche Beiträge zum Aufbau der Sammlung leistete der letzte württembergische König Wilhelm II.
    Das noch heute bestehende neoklassizistische Gebäude wurde 1911 fertiggestellt und am 28. Mai 1911 eröffnet. Zu dieser Zeit zählten die Sammlungen bereits rund 63.000 Objekte. Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart übernahmen 1973 die öffentliche Trägerschaft für das Linden-Museum als Staatliches Museum für Völkerkunde.

Bestellinformation

Für diese Veranstaltung ist leider keine Online-Bestellung mehr möglich, da wir Ihnen nicht garantieren können, daß Sie Ihr Ticket rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn zugestellt bekommen.

Bitte wenden Sie sich an unseren telefonischen Kartenservice zur Prüfung der Versandoptionen:

T. 0711/2 555 555.

Danke für Ihr Verständnis.