So., 27.01.2019 - 17:00 Uhr

Warum Frida eigentlich Frieda hieß

Bandhaus Theater Backnang



"Warum Frida eigentlich Frieda hieß" ist eine künstlerische Annäherung an ein Vermächtnis, eine Collage aus Feldpostbriefen, Tagebucheinträgen, Zeitungsmeldungen, Musik und Geschichtsdarstellung, basierend auf den Erinnerungen von Wilhelm Grübele aus Unterweissach, Familienvater, Landwirt und Frontsoldat im 1. Weltkrieg. Seine Urenkelin Manuela Stricker liest aus den Briefen von Wilhelm und seiner Frau Pauline und lüftet auch das Rätsel um den Vornamen ihrer Großtante Frida. Markus Stricker und Micha Schad von Wendrsonn, der erfolgreichsten Mundartband im Südwesten, spielen Lieder aus der Zeit und Jürgen Hestler, Studiendirektor und Vorsitzender des Heimatverein Weissacher Tal, recherchierte Meldungen und Zeitungsartikel aus der Zeit von 1914 bis 1918. "Warum Frida eigentlich Frieda hieß" ist eine eindringliche Mahnung für den Frieden, "weil Friede das Schönste und Wichtigste für alle Menschen ist", wie Wilhelm Grübele unermüdlich beteuerte.


Wir bitten Sie um ein wenig Geduld, die Anzahl der Plätze wird ermittelt...
LiveZilla Live Help
Rückruf
Kontakt
LiveZilla Live Help
Rückruf
Kontakt
Warnung!

Ihr Browser ist leider schon zu alt, um unsere Seite noch korrekt darstellen können. Wir empfehlen Ihnen daher ein Upgrade auf einen modernen Browser durchzuführen.

Die aktuellen Browser bieten Ihnen wesentlich mehr Sicherheit und eine deutlich schnellere Geschwindigkeit beim Surfen im Internet.

Ihr Easy Ticket Service

Download-Links:

Microsoft Internet Explorer

Mozilla Firefox