Do., 06.09.2018 - 13:00 Uhr

27 Sichten auf Bach V

Stiftskirche Stuttgart


Musikfest Stuttgart 2018


Il Gusto Barocco - Stuttgarter Barockorchester
Claire Genewein, Traversflöte
Leila Schayegh, Violine
Jonathan Pesek, Violoncello
Jörg Halubek, Cembalo & Leitung


JOHANN SEBASTIAN BACH
Ein Musicalisches Opfer BWV 1079

Musik für einen kriegerischen König
Die Geschichte von Johann Sebastian Bachs Komposition »Ein musicalisches Opfer« ist legendär.
Als der alte Thomaskantor im Mai 1747 seinen Sohn Carl Philipp Emanuel in Potsdam besuchte,
erfuhr der musikliebende preußische König Friedrich II. von dem prominenten Gast seines Hofcembalisten
und lud ihn zu einer musikalischen Soirée an seinen Hof ein. Dort trug der König
ein Thema auf dem Cembalo vor und bat Bach, darüber eine Fuge zu improvisieren. Dieser
tat ihm den Gefallen mit einer hochvirtuosen, dreistimmigen Fuge und beeindruckte damit
Friedrich sehr. Nur bei einer sechsstimmigen Fuge aus dem Stehgreif musste Bach passen -
versprach aber, sie zuhause zu Papier zu bringen und dem König zu widmen. Heraus kam eine
ganze Sammlung kontrapunktischer Sätze, an deren Schluss Bach eine Triosonate für Flöte,
Violine und Basso continuo stellte. Eine klingende Hommage an den Flöte spielenden König,
dessen außergewöhnlicher Kunstsinn ihn jedoch nicht davon abhielt, mit den Schlesischen
Kriegen (1740-1745) und dem Siebenjährigen Krieg (1756-1763) der schnöden Machtpolitik
eines ganz normalen Monarchen nachzugehen.


Wir bitten Sie um ein wenig Geduld, die Anzahl der Plätze wird ermittelt...
LiveZilla Live Help
Rückruf
Kontakt
LiveZilla Live Help
Rückruf
Kontakt
Warnung!

Ihr Browser ist leider schon zu alt, um unsere Seite noch korrekt darstellen können. Wir empfehlen Ihnen daher ein Upgrade auf einen modernen Browser durchzuführen.

Die aktuellen Browser bieten Ihnen wesentlich mehr Sicherheit und eine deutlich schnellere Geschwindigkeit beim Surfen im Internet.

Ihr Easy Ticket Service

Download-Links:

Microsoft Internet Explorer

Mozilla Firefox