Fr., 31.03.2017 - 20:00 Uhr

Sextett 5 - Stuttgarter Philharmoniker

Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart


Bassissimo
Werke für Bassbariton, Kontrabass und Orchester
von Mozart, Rossini und anderen
Luca Pisaroni, Bassbariton
Ödön Racz, Kontrabass
Dirigent: Dan Ettinger

BASSISSIMO
„Per questa bella mano“ lautet der Textanfang einer Arie, die Wolfgang Amadeus Mozart in seinem Todesjahr 1791 für Bass mit obligatem Kontrabass komponierte. Sie bildet den Ausgangspunkt dieses ungewöhnlichen Konzertprogramms. Mozart schrieb die Arie für den Sänger Franz Xaver Gerl aus der Wiener Operntruppe von Emanuel Schikaneder und für den Kontrabassisten Friedrich Pischlberg. Wie es damals zu der originellen Kombination der beiden Tieftöner kam, ist leider nicht überliefert.
Das größte aller Streichinstrumente wurde leider kaum mit Solokonzerten bedacht. Eine der wenigen Ausnahmen stammt von Serge Koussevitzky (1874– 1951). Der russische Dirigent hatte selbst Kontrabass studiert und beherrschte ihn virtuos. Sein hochromantisches Stück von 1905 setzt das Soloinstrument sehr wirkungsvoll in Szene.
Franz Schubert vertonte die meisten seiner mehreren Hundert Lieder für Tenor, die wenigen Originale für die Bassstimme sind daher als besonders wertvoll zu betrachten. Mehrere Bearbeiter hat es gereizt, diese Lieder (im Original für Singstimme und Klavier) mit Orchesterbegleitungen zu versehen. Man hört sie und ist – bass erstaunt!


Wir bitten Sie um ein wenig Geduld, die Anzahl der Plätze wird ermittelt...
LiveZilla Live Help
Rückruf
Kontakt
LiveZilla Live Help
Rückruf
Kontakt
Warnung!

Ihr Browser ist leider schon zu alt, um unsere Seite noch korrekt darstellen können. Wir empfehlen Ihnen daher ein Upgrade auf einen modernen Browser durchzuführen.

Die aktuellen Browser bieten Ihnen wesentlich mehr Sicherheit und eine deutlich schnellere Geschwindigkeit beim Surfen im Internet.

Ihr Easy Ticket Service

Download-Links:

Microsoft Internet Explorer

Mozilla Firefox