Sa., 06.04.2019 - 20:00 Uhr

Warten auf Godot

Forum am Schlosspark Ludwigsburg


Schauspiel von Samuel Beckett
Deutsches Theater Berlin

WARTEN AUF GODOT von Samuel Beckett
IVAN PANTELEEV Regie
MARK LAMMERT Bühne und Kostüme
DEUTSCHES THEATER BERLIN
Landstraße. Ein Baum. Abend. Zwei Akte, zweimal zwei Personen: Wladimir und Estragon, Pozzo und Lucky. Manchmal geht ein Junge vorbei. Nichts geschieht. Und es ist, wie gleich die erste Replik von Samuel Becketts Text sagt, auch »nichts zu machen«. Was bleibt, ist das Warten. Und das Sprechen. Als ob es keine andere Möglichkeit gäbe, sich seiner selbst zu versichern. Als ob die sich wiederholenden Rituale dazu dienten, das Leiden an der Leere der Welt erträglich zu machen. Mit ihr zu spielen. Sich zu retten.
Während der Vorarbeiten zu seiner Inszenierung von »Warten auf Godot« ist Dimiter Gotscheff - der bedeutende bulgarische Regisseur, der dem europäischen Theater seinen unverwechselbaren Stempel aus Lakonie, Witz, Poesie und Abgründigkeit aufgedrückt hat - im Oktober 2013 gestorben. Es war insbesondere ein Wunsch seiner Schauspieler, das Stück auf die Bühne zu bringen: als liebevolle Hommage. Gotscheffs Lieblingsgespann Samuel Finzi und Wolfram Koch als Wladimir und Estragon loten die Komik des Stücks in allen Nuancen aus und erhielten dafür den Gertrud-Eysoldt-Ring 2014. Ivan Panteleevs so clowneske wie gegenüber dem Beckett’schen Witz respektvolle Inszenierung wurde zum Theatertreffen 2015 eingeladen.


Wir bitten Sie um ein wenig Geduld, die Anzahl der Plätze wird ermittelt...
LiveZilla Live Help
Rückruf
Kontakt
LiveZilla Live Help
Rückruf
Kontakt
Warnung!

Ihr Browser ist leider schon zu alt, um unsere Seite noch korrekt darstellen können. Wir empfehlen Ihnen daher ein Upgrade auf einen modernen Browser durchzuführen.

Die aktuellen Browser bieten Ihnen wesentlich mehr Sicherheit und eine deutlich schnellere Geschwindigkeit beim Surfen im Internet.

Ihr Easy Ticket Service

Download-Links:

Microsoft Internet Explorer

Mozilla Firefox